Smash G20

Das Treffen der G20 angreifen. Kein Gipfeltreffen kann ihre Krise lösen.

Aus dem schweizweiten Aufruf: Gemeinsam nach Hamburg - Ensemble contre le g20 - Together to Hamburg:

Vom 7. bis 8. Juli 2017 treffen sich in Hamburg die Mitglieder der G20 zum zwölften Mal. Die G20 sind das Treffen der zwanzig grössten ökonomischen Mächte der Welt, während ihren Treffen einigen sich ihre RepräsentantInnen auf die grossen Linien in der ökonomischen und finanziellen globalen Agenda. Die “AnführerInnen der Freien Welt” und die Diktatoren, die sich an diesem Treffen präsentieren, sind für ihre kriminellen Taten notorisch bekannt. Sei es Donald Trump und seine Raketen, Vladimir Putin und seine bedinungslose Unterstützung des Regimes von Bashar El-Assad oder auch Recep Tayyip Erdogan und der König Salman, die Daesh unterstützen; alle haben Blut an ihren Händen.

Während man im Westen zunehmend in die Falle der Nationalisten tappt, die Wachhunde des Kapitalismus, versucht der Neoliberalismus uns glauben zu lassen, dass es keine anderen Themen gäbe als die “glückliche liberale Globalisierung”. Dank diesem System können wir für unseren Konsum Güter bestellen, die aus jeder Ecke der Welt kommen, zeitgleich erscheint es unmöglich, anderen Menschen zu helfen und es ist normal, sie in Notunterkünften zusammenzupferchen oder schlimmer noch, sie im Mittelmeer nicht zu schützen. Die Heuchelei ist absolut: Wer zwang die syrischen Flüchtlinge zur Flucht? Wer destabilisierte Syrien, den Irak oder profitiert vom Chaos im Nahen Osten, um sich dessen Reichtümer anzueignen? Elf Mal konnten sich diese zwanzig Staaten treffen, wir können ohne Zweifel kurz vor dem zwölften Gipfel etwas feststellen: Das Problem ist das kapitalistische System selber sowie die Verantwortlichen, die es verteidigen und vorantreiben.

++ Tickets für den Extrazug nach Hamburg gibts ab sofort jeden Samstag im Aufbau-Vertrieb (Zürich), im Restaurant Sous le Pont (Bern) und an vielen weiteren Orten ++

Aufruf: Gemeinsam nach Hamburg - Ensemble contre le g20 - Together to Hamburg

Material: G20 vor dem Ende? Gemeinsam sind wir stärker - revolutionäre Praxis heute - Artikel aus aufbau 89 Verschiedene Aufrufe und Infos zum G20 |

Erdogan und die AKP stoppen!

ErdoganAKP Stoppen A3 page 001

Seit bald einem Jahr hat die türkische Regierung unter Erdogan den Krieg in Nord-Kurdistan (dem Südosten der Türkei) erneut aufgenommen. Ein grausamer Krieg wird geführt, in dem vertrieben, gefoltert und ermordet wird. Der Krieg richtet sich gegen die fortschrittliche Bewegung in der Region, welche gestärkt durch die Erfahrung der Revolution in Rojava eine reale Alternative zu den Gesellschaftsmodellen der AKP oder des türkischen Militärs darstellt.

Aufruf zur Demo I Communiqué zur Demo I Flugblatt zur Demo

Unterstützen wir den Widerstand in Kurdistan und der Türkei!

Erdogan und die AKP stoppen!

Demo, Samstag, 27. August, 14 Uhr Helvetiaplatz

+++ Freitag 2. September Veranstaltung in Zürich: Putsch im Putsch: Die Situation in der Türkei & Nordkurdistan +++

Aktuelle Berichte zu Rojava

Rojava interviewAktuelles von der kämpfenden Bewegegung in der Türkei und Kurdistan

Am diesjährigen 1. Mai haben wir uns unter anderem erneut mit der kämpfenden Bewegung in der Türkei und in Kurdistan auseinandergesetzt. Daraus resultieren nun zwei Broschüren, die einige am Politwochenende und an sonstigen Aktivitäten vermittelte Informationen nochmals leserfreundlich präsentieren.

 

Material: Transkribierte Veranstaltung vom Politwochenende zur revolutionären Dynamik in der Türkei | Interview mit der SYPG aus Rojava zum Thema Auswandern und Bleiben

 

Fight G7

g7

Auf nach Elmau! G7-Treffen stürmen!

Vom 7.-8. Juni findet im abgeschiedenen bayrischen Elmau der diesjährige G7-Gipfel statt. Im Fokus der Minister stehen dabei – neben der erneuten Thematisierung des Ukrainekonfliktes und weiteren imperialistischen Interventionsfeldern – zentrale Wirtschaftsfragen wie etwa die Freihandelsabkommen TISA oder TTIP. Abgeschottet durch Berge, Sicherheitszonen und Polizeikräfte versuchen die sieben wirtschaftsmächtigsten Staaten über unsere Zukunft zu entscheiden. Doch das lassen wir nicht ungestört zu! Ein breites Bündnis und verschiedene revolutionäre Zusammenhänge rufen dazu auf, rund um das Gipfeltreffen vielfältigen Widerstand zu leisten. Dem schliessen wir uns gerne an.

Termine: 4.6.-8.6.Camps und Aktionen vor Ort. 6.6.Großdemo Garmisch-Partenkirchen. 7.6.Sternmarsch und Blockaden nach Elmau

Material: Artikel über das Gipfeltreffen aus dem Aufbau nr. 81 | Aufbau nr. 81 mit verschiedenen Artikeln zur europäischen Krisenpolitik | Erlebnisbericht zu den Protesten gegen die Eröffnung der EZB in Frankfurt | Bericht von den Protesten gegen den G7-Gipfel

Weitere Infos: Bündnis gegen das G7-Treffen | Sammelseite mit unterschiedlichen Aufrufen zu den Protesten

Volkskrieg in Indien

indien

Solidarität mit der revolutionären Bewegung in Indien

Seit längerem unterstützen wir mit verschiedenen Informationskampagnen, Aktionen und Veranstaltungen die revolutionären Bestrebungen in Indien. Diesbezüglich haben wir einiges an Material angesammelt, bei welchem es sich lohnt einen näheren Blick darauf zu werfen! Wieso wir ausgerechnet die Kämpfe in Indien unterstützen, erklären wir gerne weiter unten.


Material: Flugblatt zu Indien und dem WEF (2007) | Indien im Umbruch - Broschüre | Wandzeitung 81 zu den Gefangenen (2014) | Aufbau Nr. 78 mit Artikel zu den Wahlen und neuen Fusionen (2014) | Aufbau Nr. 80 mit Artikel zu revolutionären Frauen in Indien (2015) | Artikel zur revolutionären Frauenorganisation KAMS (2015) Aufruf zum 10-jährigen Bestehen der Vereinigten Partei CPI(Maoist) (2014) Indien 2016: Vor- und Rückblick (2016) | Interview mit Genosse Ganapathy, Generalsekretär der CPI(Maoist) (2016)

Aktionen: Kundgebung gegen Indischen Minister (2008) | Wandbild in Zürich (2010) | Aktionswoche (2011) | Aktion gegen indische Handelskammer (2010)

 

 

Weiterlesen ...

Aufbau Vertrieb

vertrieb1

An- und Verkauf kommunistischer Literatur, Infos, Kontaktmöglichkeiten und vieles mehr. Infos, Adressen und Öffnungszeiten.

RJZ & Rote Hilfe

rjz rh

Weitere aktuelle Infos gibts auf der Seite der Revolutionären Jugend Zürich & auf dem Blog der Roten Hilfe

Rote Radios

Rowe

Rote Welle und Radio Widerspruch. Die Radiosendungen des revolutionären Aufbau.

Volkskrieg in Indien

graf indien

Seit längerem verfolgen wir solidarisch die revolutionäre Bewegung in Indien und melden uns immer wieder mit verschiedenen Aktionen und Hintergrundinformationen zu aktuellen Lage zu Wort. Auf dem Feature zu Indien findest du regelmässig die neusten Berichte und Erklärungen unsererseits.

Aufbau Zeitung

 84 Zeitung

Die offizielle Zeitung des revolutionären Aufbaus. Mehr Infos zur aktuellen und ein Archiv mit vergangenen Ausgaben gibt es hier. Zudem bieten wir verschiedene Texte, die nur online erschienen sind und eine kleine Auswahl von einzelnen Beiträgen aus der Printausgabe.