Plakat FrauenOrganisiert kämpfen - Gegen Sexismus, Kapitalismus und Krieg!

Wie jedes Jahr organisiert das Revolutionäre Frauenbündnis Zürich eine Frauendemo zum Internationalen Frauenkampftag (8. März). Unser Protest richtet sich hauptsächlich gegen die imperialistischen Kriege, welche für die Vertreibung von unzähligen Menschen verantwortlich sind. Frauenflüchtlinge sind dabei einer besonders prekären Situation ausgesetzt. Ihnen und allen anderen Vertriebenen gilt unsere Solidarität. Aber auch Themen, von denen proletarische Frauen hier betroffen sind, kommen zur Sprache: die Kriminalisierung und Vertreibung der SexarbeiterInnen; die wieder zunehmende Lohnungleichheit zwischen Frau und Mann; die Erhöhung des Frauenrentenalters; die Privatisierung von öffentlichen Aufgaben wie Gesundheit, Bildung u.a. Frauen, auf die Strasse zum Internationalen Frauenkampftag!

Gemeinsam Fluchtursachen bekämpfen!
Privatisierer enteignen – SorgeArbeiten kollektivieren!
Rauf mit den Löhnen – Runter mit dem Rentenalter!
Stigmatisierung und Kriminalisierung von SexarbeiterInnen denunzieren!
Für den Kommunismus!

Frauendemo, Sa 12. März 2016, 13:30 Uhr, Hechtplatz Zürich

Aktionen: Wandbild für den 8. März | Mobilisierungsspaziergang | Bilder Frauendemo | Pressecommuniqué zur Frauendemo

Material: 8. März Frauen*bündnis Zürich | Faltblatt Frauen*bündnis Zürich | Wandzeitung zum Cabaret-Statut

Aufbau Vertrieb

vertrieb1

An- und Verkauf kommunistischer Literatur, Infos, Kontaktmöglichkeiten und vieles mehr. Infos, Adressen und Öffnungszeiten.

RJZ & Rote Hilfe

rjz rh

Weitere aktuelle Infos gibts auf der Seite der Revolutionären Jugend Zürich & auf dem Blog der Roten Hilfe

Rote Radios

Rowe

Rote Welle und Radio Widerspruch. Die Radiosendungen des revolutionären Aufbau.

Agenda

Do Apr 06 @19:00
ZH: Free Nekane Demo

Aufbau Zeitung

 84 Zeitung

Die offizielle Zeitung des revolutionären Aufbaus. Mehr Infos zur aktuellen und ein Archiv mit vergangenen Ausgaben gibt es hier. Zudem bieten wir verschiedene Texte, die nur online erschienen sind und eine kleine Auswahl von einzelnen Beiträgen aus der Printausgabe.