Roter Motor 34 zum Verrat durch VPOD-Führung (Juni 14)

Solidarität mit den Streikenden bei Gate Gourmet in Genf


260 Tage hartnäckigen Streik hatten Angestellte bei Gate-Gourmet am Genfer Flughafen hinter sich. Dann wurde der Kampf abrupt beendet. Hinter dem Rücken der Streikenden und der zuständigen Sekretäre der VPOD-Sektion Genf hat die Schweizer VPOD-Zentrale mit den Unternehmern einen Kompromiss ausgehandelt. Wobei mehr von einem Ausverkauf gewerkschaftlicher Werte zu reden wäre als von irgendeinem Ergebnis. So stellt Gate-Gourmet lediglich GAV-Verhandlungen in Aussicht, dafür hat die VPOD-Zentrale die Entlassung von 13 Streikenden akzeptiert. Wie so oft entledigt sich die Gewerkschaftsführung ihrer kämpferischsten ArbeiterInnen, damit wieder sozialpartnerschaftliche Ruhe und Ordnung herrscht!
So protestiert die VPOD-Sektion Genf mit einem offenen Brief gegen diesen Verrat. Und Yves Mugny, der als einer der wenigen VPOD-Sekretäre seine Mitglieder in ihren Kämpfen tatsächlich unterstützte, hat verständlicherweise gekündigt.

 

Gegen den Verrat durch die VPOD-Zentrale!

Es ist nicht das erste und nicht das letzte Mal, dass streikende ArbeiterInnen von der Gewerkschaftsspitze hintergangen werden. Sowohl im VPOD als auch in der gesamten Gewerkschaftsbewegung ist dieses Phänomen zur Genüge bekannt. Denn das Interesse der Gewerkschaftszentrale ist heute nur ihr eigener Erhalt: Sie möchte einerseits den Unternehmern gegenüber als Sozialpartnerin gut dastehen und anderseits das Risiko von Niederlagen ihres Apparats vermeiden. Nicht dem Klassenkampf sind sie verpflichtet, sondern dem Selbsterhalt ihres Gewerkschaftsunternehmens und dem sozialen Frieden.
Es ist uns klar, dass die Kräfteverhältnisse in den Betrieben desolat sind: Der Organisierungsgrad ist auf einem Tiefpunkt, das Vertrauen in die Solidarität der KollegInnen ist geschwunden und Arbeitskämpfe haben wenig Schlagkraft und enden im Moment in Niederlagen. Aber dieser Zustand ist nicht vom Himmel gefallen, sondern ein Resultat einer aggressiven Unternehmerpolitik, die über Jahrzehnte hinweg aktiv von Gewerkschaftsspitzen unter dem Banner der Sozialpartnerschaft mitgetragen wurde und wird. Was dieser Tage in Genf passiert, ist nur der klarste Ausdruck dieser Politik der Gewerkschaftsspitzen gegen kämpferische Lohnabhängige: Entsolidarisierung, Paternalismus, Ausschluss, Intransparenz, Lüge und Bevormundung! Alles das, was wir in unseren Arbeitsverhältnissen so hassen und gegen das wir kämpfen, müssen wir leider immer wieder auch in den Gewerkschaftsstrukturen erleben.
Der entschlossen geführte Kampf der Angestellten von Gate Gourmet muss eine Lehre für zukünftige Auseinandersetzungen zwischen uns und den Unternehmern sein. Den kämpfenden und entlassenen ArbeiterInnen und Angestellten gehört unsere Solidarität.

Wir vergessen die entlassenen KollegInnen von Gate-Gourmet, von La Providence oder vom Spar nicht!

Für den Kommunismus!

 


 

Roter Motor 34 en francais

Solidarité avec les grévistes chez Gate-Gourmet à Genève ...

260 jours d'une grève tenace, c'est ce qu'ont fait les employéEs de Gate-Gourmet à l'aéroport de Genève. Puis la lutte a été arrêtée net. Dans le dos des grévistes et des secrétaires responsables de la section genevoise du SSP, l'administration centrale suisse du SSP a négocié avec l'entreprise un compromis. Ce compromis, il faudrait plutôt l'appeler la liquidation des valeurs syndicales. Ainsi, Gate-Gourmet ne fait que promettre des négociations pour un CCT, pendant que le SSP a accepté le licenciement des 13 grévistes. Comme souvent, la direction du syndicat se débarasse des ouvriers et ouvrières les plus combatifs / combatives pour réintroduire le calme et l'ordre du partenariat social !
La section du SSP Genève proteste contre cette trahison dans une lettre ouverte. Et Yves Mugny qui est un des secrétaires du SSP peu nombreux qui ont effectivement soutenus les membres dans leurs luttes, a démissionné, ce qui est bien compréhensible.

 

Contre la trahison par la centrale SSP

Ce n'est pas la première ni la dernière fois que la direction du syndicat trompe des ouvrières et ouvriers en grève. Non seulement dans le SSP, mais encore dans tout le mouvement syndical on connaît bien ce phénomène. Car l'intérêt du secrétariat central n'est que son propre maintien. Il veut, d'un côté avoir le beau rôle envers les entreprises comme partenaire social, de l'autre il essaie d'éviter la défaite de son appareil. Il ne se sent pas lié à la lutte des classes mais à sa propre conservation et à la paix sociale.
Nous savons très bien que les rapports de force dans les entreprises est lamentable : le grade d'organisation est sur un minimum, la confiance en la solidarité des collègues a disparu et les luttes aux lieux de travail ont peu de force et finissent en ce moment en des défaites. Mais cette situation n'est pas tombée du ciel mais est le résultat d'une politique d'entreprise agressive soutenue par la fine fleur des syndicats depuis des décennies sous le drapeau du partenariat social. Ce qui se passe ces jours à Genève n'est que la manifestation la plus claire de cette politique des sommités du syndicat contre les employéEs en lutte : désolidarisation, paternalisme, exclusion, intransparece, mensonge et tutelle ! Tout ce que nous détestons tellement dans nos situations de travail et contre ce que nous luttons, nous devons malheureusement le subir aussi des structures syndicales.
La lutte menée avec détermination par les employéEs de Gate-Goumet doit nous servir de leçon pour de futurs affrontements entre nous et les entreprises. Nous exprimons notre solidarité avec les ouvriers / ouvrières et employéEs en lutte et licenciéEs.

Nous n'oublions pas les collègues licenciéEs de Gate-Goumet, La Providence ou Spar !
Pour le communisme !


 

Aufbau Vertrieb

vertrieb1

An- und Verkauf kommunistischer Literatur, Infos, Kontaktmöglichkeiten und vieles mehr. Infos, Adressen und Öffnungszeiten.

RJZ & Rote Hilfe

rjz rh

Weitere aktuelle Infos gibts auf der Seite der Revolutionären Jugend Zürich & auf dem Blog der Roten Hilfe

Rote Radios

Rowe

Rote Welle und Radio Widerspruch. Die Radiosendungen des revolutionären Aufbau.

Broschüren & weiteres Infomaterial

marx engels

"Das Kapital von Karl Marx zum Selbststudium" als CD, unsere Zeitung, die Subversion und viele weitere Broschüren gibts im Aufbau Vertrieb. Schau rein!

Agenda

Do Apr 06 @19:00
ZH: Free Nekane Demo

Aufbau Zeitung

 84 Zeitung

Die offizielle Zeitung des revolutionären Aufbaus. Mehr Infos zur aktuellen und ein Archiv mit vergangenen Ausgaben gibt es hier. Zudem bieten wir verschiedene Texte, die nur online erschienen sind und eine kleine Auswahl von einzelnen Beiträgen aus der Printausgabe.