Heute haben sich über 1000 Frauen* auf dem Hechtplatz versammelt, um selbstbestimmt zum internationalen Frauen*kampftag auf die Strasse zu gehen. Unter der Parole „die Wut organisieren – Frauen*solidarität jetzt“ riefen wir kämpferisch dazu auf, trotz massiver Repression unseren Kampf gegen das Patriarchat auf die Strasse zu tragen. Bereits nach kurzem zeigte sich, wie unbequem die Anliegen von uns Frauen anscheinend sind. Wir konnten erneut nicht unsere traditionelle Route Richtung Fraumünster und Paradeplatz laufen, obschon wir uns diese über die ganzen letzten 30 Jahre jedes Jahr erkämpft haben. So zogen wir immer wütender Richtung Central, wo wir zu einer Blockade aufriefen, statt die vorgegebene und von Bullen angeführte Route auf Nebenstrassen abzulaufen. So war unsere Blockade die einzige Möglichkeit des Widerstandes gegen das repressive Diktat des Staates. Wir waren auf diese Situation gut vorbereitet und nutzten die Zeit für Reden, Tanz, Stadtverschönerungen und eine Performance. Nachdem wir über eine Stunde lang den Verkehrsknotenpunkt der Stadt Zürich besetzten, lösten wir uns eigenständig auf und zogen von dannen. Aber keine Frage, wir kommen wieder – und zwar noch wütender als zuvor!

Wir grüssen alle Frauen* weltweit, die rund um den internationalen Frauen*kampftag auf die Strasse gehen, streiken und gegen das Patriarchat Widerstand leisten.

von: https://www.frauenbuendnis-zueri.ch/

Aufbau Vertrieb

vertrieb1

An- und Verkauf kommunistischer Literatur, Infos, Kontaktmöglichkeiten und vieles mehr. Infos, Adressen und Öffnungszeiten.

RJZ & Rote Hilfe

rjz rh

Weitere aktuelle Infos gibts auf der Seite der Revolutionären Jugend Zürich & auf dem Blog der Roten Hilfe

Rote Radios

Rowe

Rote Welle und Radio Widerspruch. Die Radiosendungen des revolutionären Aufbau.