#antifarally: Widerstand sichtbar machen

RallyEine Kampagne von Antifarally

#antifarally 1.2.2017-18.3.2017

Rechte tweets, Demontage des Sozialstaaates oder fortgeschrittene Prekarisierung der Arbeitsverhältnisse sind keine zufälligen Krisenerscheinungen, sondern bereits Ergebnis einer nach rechts gerückten Politik. 

Davon lassen wir uns nicht beeindrucken und Widerstand dagegen wird an vielen Orten geführt. Wir wollen mit der #antifarally einen Raum schaffen, um diesen Widerstand sichtbar zu machen. Und wir wollen dich motivieren, einen eigenen Beitrag hinzuzufügen.

Link zu Facebook

Link zu Instagramm

Weiterlesen ...

Von Unterwasser bis Bern – reaktionären Strukturen entgegentreten

Von: http://ch.indymedia.org/de/2016/10/98205.shtml

Am 16. Oktober 2016 versammelten sich über 5000 Faschist/innen aus ganz Europa in Unterwasser (SG) zu einem Rechtsrock-Konzert. Das Treffen diente um sich selbst zu feiern, zu rekrutieren und nicht zuletzt um finanzielle Mittel im grösseren Massstab zu beschaffen. Diese finanziellen Mittel haben die Nazis auch nötig. Selten zuvor war die faschistische Szene in den vergangenen 20 Jahren so aktiv wie dieses Jahr. Der NSU bildet dabei nur die Spitze des Eisbergs. Brandanschläge, Aufmärsche und Übergriffe gegen Linke, Migrant/innen, Homosexuelle etc. gehören in Deutschland bereits zur Tagesordnung. Die Schweiz soll da nachziehen.

Weiterlesen ...

Antifa Nachmittag (16.10)

Antifa Nachmittag am 16.10.16 um 14:00 in Zürich

Im Provitreff (Sihlquai 240)

Nach unserem letzten gut besuchten Antifa-Nachmittag im Provitreff wurde von verschiedenen Seiten der Wunsch nach einem weiteren Meeting geäussert. Wir wollen also die verschiedenen Diskussionsthemen vom letzten Treffen nochmals aufgreifen und haben auch einige neue Inputs am Start.

Veranstaltungen und Diskussionsthemen:

*Antifaschistische Kämpfe verbinden, Stadt und Land vernetzen*

*Blick in die Vergangenheit: Antifa früher bis heute*

*Erfahrungsaustausch: Wo trefft ihr auf Faschos? Welche Aktionsformen helfen in welcher Situation?*

*Die eigene antifaschistische Seite stärken, den FaschistInnen aktiv entgegentreten!*

*Diskutieren, vernetzen und handeln!*

Antifaschistische Aktion Zürich

BS/WaR: Nie wieder Faschismus!

Nazis blockieren – Weil am Rhein – 24. September 2016, 14:00 Rheinpark

Update: Andy Weigand und Co. haben die Demo abgesagt, bzw. auf November verschoben! Obwohl die Gegenkampagne erst anzulaufen begann, war es ihnen schon zu viel Gegenwind. Lasst uns trotzdem am 24. September auf die Strasse gehen! Denn die Nazistrukturen in Weil am Rhein bleiben ebenso wie die allgemeine rassistische Welle in Europa. Deshalb lasst uns den Tag nutzen, um eine starke antifaschistische Demo zu machen!

Aufruf: In Friedlingen/ Weil am Rhein (Agglomeration von Basel auf deutscher Grenzseite) haben sich Neonazistrukturen gefestigt. Eine Gruppe von 10 bis 15 Personen tritt immer wieder mit ihrer Propaganda und rechter Gewalt in Erscheinung. Für den 24. September riefen sie zu einem „1. Tag der europäischen Völker“. Die Gruppe hat vor kurzem eine Sektion der rechtsextremen Partei „die Rechte“ gegründet und versucht nun einen Aufmarsch zu organisieren. Es haben sich bereits diverse bekennende Neonazis angekündigt.

Die Faschos von Weil am Rhein haben zwar keinen grossen gesellschaftlichen Rückhalt, sie sind aber dennoch gefährlich. Ende August wurde zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres ein Brandanschlag auf die Flüchtlingsunterkunft in Weil verübt (beide Male konnte rechtzeitig gelöscht werden) und eine Familie, deren Vater Westafrikaner ist, wird von den Faschos mit physischen und psychologischen Mitteln terrorisiert.

Diese Strukturen dürfen nicht ignoriert werden, sie müssen zerschlagen werden. Besonders in Zeiten der Krise und einem grassierenden Rassismus, müssen wir einerseits die rechte Mobilmachung blockieren und andererseits revolutionäre Antworten auf die Strasse tragen. Denn die rassistische Pogromstimmung geht einher mit dem staatlichen Rassismus der Festung Europa. Und alle beide sind der Versuch, die kapitalistische Krise gegen unten abzuwälzen. Wenn wir der beängstigenden Rechtsentwicklung längerfristig etwas entgegensetzen wollen, müssen wir die Solidarität von unten, im Kampf gegen die Welt der Bosse stärken.

Nazis blockieren! Bonzen enteignen! Flüchtlinge bleiben! Auch wenn die Nazis den Aufmarsch in Friedlingen/ Weil am Rhein abgesagt haben, wird am 24. September eine antifaschistische Demo in Weil am Rhein stattfinden. Denn die Rechtsextremen werden weder an diesem Tag, noch an anderen zuhause bleiben.

Material: Gemeinsamer Aufruf aus Basel I Infoblog von AntifaschistInnen aus der Region I Artikel Rechtsextreme in der Region Basel

Aufbau Vertrieb

vertrieb1

An- und Verkauf kommunistischer Literatur, Infos, Kontaktmöglichkeiten und vieles mehr. Infos, Adressen und Öffnungszeiten.

RJZ & Rote Hilfe

rjz rh

Weitere aktuelle Infos gibts auf der Seite der Revolutionären Jugend Zürich & auf dem Blog der Roten Hilfe

Rote Radios

Rowe

Rote Welle und Radio Widerspruch. Die Radiosendungen des revolutionären Aufbau.

Agenda

Keine Termine

Aufbau Zeitung

 84 Zeitung

Die offizielle Zeitung des revolutionären Aufbaus. Mehr Infos zur aktuellen und ein Archiv mit vergangenen Ausgaben gibt es hier. Zudem bieten wir verschiedene Texte, die nur online erschienen sind und eine kleine Auswahl von einzelnen Beiträgen aus der Printausgabe.