Wir sind heute auf der Strasse, um gegen den allgegenwärtigen Sexismus und die weltweiten Ungerechtigkeiten zu demonstrieren. Und wir sind nicht allein: weltweit begreifen immer mehr Frauen, dass sich nur etwas ändert, wenn wir uns gemeinsam gegen die Herrschenden organisieren. Aktuell treffen sich ein paar dieser hochrangigen Kapitalist_innen in Davos am WEF und beraten unter sich - beschützt von einem massiven Sicherheitsaufgebot - wie sie noch mehr Gewinn für sich abschöpfen können. Als Feigenblatt werden am WEF auch geflissentlich Debatten zu Frauen-Empowering geführt, um unsere Wut zu kanalisieren und integrieren, indem sie so tun als interessieren sie sich ernsthaft für Frauenbefreiung. Davon haben wir die Schnauze voll!

Frauenbefreiung fordert Revolution

Bleibt unsere Kritik nur ein Lippenbekenntnis, eine Gesetzesänderung nur auf dem Papier oder lassen wir es mit einem hübschen Instagram-Post gut sein, dann wird sich nichts ändern.

Uns wird immer wieder eingetrichtert «Wenn du willst, dann ist alles möglich… Wenn du Familie, Beruf und Hausarbeit nicht unter einen Hut bringst, dann machst du irgendetwas falsch!». Nein, das ist eine gemeine Lüge!

Lasst uns das Problem benennen: Kapitalismus braucht die patriarchalen Strukturen, er ist angewiesen auf die massenweise unbezahlte und prekäre Arbeit durch proletarische Frauen. Darum ist klar: Ohne Revolution bleibt Frauenbefreiung Illusion. Darum muss der Kapitalismus als Ganzes angegriffen werden.

Eure Krise zahlen wir nicht

Ohne die Ausbeutung und Diskriminierung der Frauen würde das ökonomische System zusammenbrechen. Gerade jetzt, da der Kapitalismus in einer tiefen Krise steckt, fundamentale Rechte der Frauen nicht umgesetzt werden. Die Folgen für Frauen sind scharf: Patriarchale Rollenbilder, Mehrfachbelastung, Entwertung der Arbeit und sexistische Übergriffe und weiterhin einen Lohnunterschied von 18% zwischen Frauen und Männern.

Unsere Antwort: Streik und Widerstand

Lasst uns gemeinsam einen kämpferischen Frauenstreik 2019 organisieren: auf der Strasse, in den Betrieben, zu Hause und überall!

Also auf zu den revolutionären 8.-März-Demonstrationen in Winterthur und Basel und am 9. März 2019 in Zürich. Auf zum Frauenstreik am 14. Juni 2019!

Sorgearbeiten kollektivieren! Geschlechterverhältnisse revolutionieren!

Streiks und Kämpfe organisieren!

Heraus zum 8.März - internationaler Frauenkampftag

Aufbau Vertrieb

vertrieb1

An- und Verkauf kommunistischer Literatur, Infos, Kontaktmöglichkeiten und vieles mehr. Infos, Adressen und Öffnungszeiten.

RJZ & Rote Hilfe

rjz rh

Weitere aktuelle Infos gibts auf der Seite der Revolutionären Jugend Zürich & auf dem Blog der Roten Hilfe

Rote Radios

Rowe

Rote Welle und Radio Widerspruch. Die Radiosendungen des revolutionären Aufbau.

Agenda

Fr Apr 26 @19:00
ZH: Treffen wegen Afrin-Demo
Sa Apr 27 @14:00
ZH: Politwochenende
So Apr 28 @14:00
ZH: Politwochenende
Mi Mai 01 @09:30
Winti: Revolutionärer 1. Mai
Mi Mai 01 @09:30
ZH: 1. Mai
Mi Mai 01 @10:00
BS: 1. Mai
Fr Mai 10 @19:00
BS: Frauenrevolution in Rojava: Erfahrungen einer Frauendelegation

Aufbau Zeitung

 84 Zeitung

Die offizielle Zeitung des revolutionären Aufbaus. Mehr Infos zur aktuellen und ein Archiv mit vergangenen Ausgaben gibt es hier. Zudem bieten wir verschiedene Texte, die nur online erschienen sind und eine kleine Auswahl von einzelnen Beiträgen aus der Printausgabe.