Zur Knastentlassung unserer Genossin Andi

Brief von Andi zur Freilassung

Wenn du für das, was du bist, verurteilt wirst, dann weisst Du nach der Zeit im Knast noch viel besser, intensiver, warum und gegen was Du kämpfst und damit wer Du bist.

Am 21.4 ist nun die bedingte Entlassung, mit Bewährung auf 1 Jahr. Auf irgendwelche Bedingungen verzichten sie, da es sowieso "nicht kontrollierbar sei, wenn Sprengstoff versteckt" würde. An der schlechten Legalprognose scheint sich nichts verändert zu haben,der Sonderurlaub an Ostern kommt auch so kurz vor der bedingten Entlassung nicht in Frage. Hier im Vollzug verbleiben an dem Wochenende ein Insasse ohne Papiere und ohne feste Adresse und ich.

Die grosse und anhaltende Solidarität während dieser Haftzeit hat es möglich gemacht, den Spiess tatsächlich umzudrehen: Mittels Reden oder sonstigen Beiträgen so viel es eben ging draussen präsent zu sein, Hunger- und Arbeitsstreiks durchzuführen und eine reichhaltige internationale Kommunikation mit verschiedensten politischen Gefangenen und solidarischen GenossInnen und Strukturen aufzubauen und zu entwickeln.

Statt Abschreckung war eine starke, rebellische, herzliche und solidarische Präsenz vom ersten Tag weg bis heute Teil dieser Zeit. Knastspaziergänge, mit und ohne Konzert, wie die grosse Anzahl von internationaler wie nationaler Post... All das hat dem Ganzen einen starken, rebellischen, herzlichen und solidarischen Kontext gegeben.

Ihr alle, die an diesem Spiess umdrehen beteiligt wart, meinen aller herzlichsten Dank - wir sehen uns spätestens am 1. Mai

Spiess umdrehen - dem Kapitalismus den Prozess machen - Solidarität zur Waffe machen

Andrea, resp. Andi

Winterthur, den 7.4.14

Grusswort von Andi zum Tag der politischen Gefangenen

18.3. - Internationaler Solidaritätstag mit den politischen Gefangenen

Zu wissen, dass am 18. März in verschiedensten Städten in Europa den politischen Gefangenen ein Besuch abgestattet wird ist ein eindrucksvoller Akt der Solidarität: ihr da draussen – ich hier drinnen. Laute Grüsse an Marco in Lenzburg: GenossInnen draussen – er drinnen! Und so weiter, auch in Deutschland...

JedeR Besuchte steht alleine vor dem Fenster oder der Türe, historisch und international eingebunden in ein Stück erkämpften Raum, in dem wir etwas sehr wertvolles gemeinsam entwickeln: Solidarität, die zur Waffe gegen Isolation, Trennung oder Abschottung wächst und damit eine der Spitzen der Repression bricht – wo viele Finger zur Faust werden und sich gemeinsam – drinnen und draussen – gegen kapitalistische Ausbeutung und Unterdrückung im Kampf vereinen.

Solidarität mit Marco – libero subito!

Solidarität mit allen politischen Gefangenen weltweit!

Andi Stauffacher, 18.3.2014

18.3.: Knastspaziergang zu Andi & Knaller bei Marco

 18.03.2014: Knastspaziergang zu Andi Stauffacher und Knaller bei Marco Camenisch

Am Tag der politischen Gefangenen heute Dienstag, 18.3.2014, haben rund 50 Leute aus verschiedenen Städten einen Spaziergang zum Knast in Winti gemacht, wo unsere Genossin Andi Stauffacher seit mehreren Monaten einsitzt. Mit Parolen, Knallern und einem kurzen Konzert machten wir uns vor dem Knast bemerkbar. Zudem wurde Marco Camenisch in Lenzburg mit Knallern gegrüsst.

Weiterlesen ...

Aufbau Vertrieb

vertrieb1

An- und Verkauf kommunistischer Literatur, Infos, Kontaktmöglichkeiten und vieles mehr. Infos, Adressen und Öffnungszeiten.

RJZ & Rote Hilfe

rjz rh

Weitere aktuelle Infos gibts auf der Seite der Revolutionären Jugend Zürich & auf dem Blog der Roten Hilfe

Rote Radios

Rowe

Rote Welle und Radio Widerspruch. Die Radiosendungen des revolutionären Aufbau.

Anti-Repression

faust rotAntirepressionstelefon  079 626 84 21 (Generell vor, während und nach Mobilisierungen ist das Antirep-Telefon in Betrieb.)

Ruf an, falls du an der Grenze blockiert wirst, Festnahmen siehst oder selber festgenommen worden bist. Falls du festgenommen wirst: Unbedingt Aussagen verweigern, nur Name, Meldeadresse und Geburtsdatum nennen! Für weitere Infos haben empfehlen wir zusätzlich unsere Antirepression Broschüre

Wurdest du verhaftet und du fragst dich was jetzt auf dich zu kommt? Sitzt ein Genosse oder Genossin von dir oder deiner Organisation in Moment im Knast und du willst ihn rausholen? Hast du eine Vorladung oder einen Prozess und du willst wissen wie du dich verhalten sollst? Möchtest du/ihr eine Antirep-Schulung? Dann melde dich rasch bei rotehilfe@aufbau.org! Wir unterstützen dich gerne im Kampf gegen die Repression! Wenn du einen solidarischen Anwalt suchst oder konkrete juristische Fragen hast kannst du dich auch direkt bei jus@aufbau.org melden!

Weitere Literatur über den Staatsapperat und die Repression gibts im Vertrieb. Meldungen und Berichte auf dem Blog der Roten Hilfe Schweiz. Aktuelle Informationen betreffend laufenden Aktionen, Treffen und Verfahren gibts unter der Kategorie Antirepression.

Dossier Prozess Andi

andi

Alle Informationen, wie Prozesserklärungen, Berichte, Solidaritätserklärungen oder verschiedene Solidaritätsaktionen zum Prozess gegen Andi in Bellinzona aus dem Jahre 2011 findest du hier.

Agenda

Keine Termine

Aufbau Zeitung

 84 Zeitung

Die offizielle Zeitung des revolutionären Aufbaus. Mehr Infos zur aktuellen und ein Archiv mit vergangenen Ausgaben gibt es hier. Zudem bieten wir verschiedene Texte, die nur online erschienen sind und eine kleine Auswahl von einzelnen Beiträgen aus der Printausgabe.