Flugblatt: Modi am WEF?

Viel wurde bereits gesagt über den Besuch Donald Trumps am diesjährigen Weltwirtschaftsforum. Merkel und Macron sind bekannte Grössen, Kritik an ihrer Politik wird sowohl in ihren Heimatländern als auch hier lautstark geäussert. Weit weniger Aufmerksamkeit erhält dagegen ein anderer Staatschef, der dieses Jahr zum ersten Mal Davos besucht. Narendra Modi, der seit 2014 Präsident Indiens ist, hätte unsere Aufmerksamkeit aber ganz besonders verdient.

Weiterlesen ...

Flugblatt: Kill Trump! Die Polarisierung der Gesellschaft in die eigenen Hände nehmen!

Trump polarisiert. Überall wo er auftritt, brandet ihm eine Welle der Ablehnung und des Widerstands entgegen. Hoffentlich auch, ist doch förmlich jedes Wort, welches Trumps Lippen beziehungsweise Twitter-Finger entfährt, neuerlicher Ausdruck von tiefster sexistischer, rassistischer und überhaupt in jeglicher Hinsicht anti-emanzipatorischer Menschenverachtung. Diese Polarisierung, das empörte Aufbegehren diversester Menschengruppen, ist gut und eine Chance. Als klassenkämpferische Linke sollten wir uns aber bewusst sein, dass diese Polarisierung von oben kommt: Ihr handelndes Moment ist ein eigentliches Sperrfeuer gegen uns alle und wir sind noch weit davon entfernt das Feuer zu erwidern. Man ist empört, man skandalisiert, man wehrt sich nach Leibeskräften und wird dennoch immer weiter an die Wand gedrückt. Wie aber kommen wir vom Reagieren zum Agieren, von der Defensive in die Offensive? Die Fragen sind nicht neu und wir behaupten nicht die Antworten zu kennen. Klar ist aber, dass wir wissen müssen, wer uns da angreift, wer unsere Verbündeten sind und wer eben nicht.

Weiterlesen ...

Gemeinsamer Aufruf zur NoWEF-Kampagne

Ob Clinton, Blair oder Schröder, ob Trump, Macron oder Modi: Das alljährliche World Economic Forum in Davos ist eine Ansammlung derjenigen, welche das herrschende kapitalistische Gesellschaftssystem vertreten und im Interesse desselben agieren. Es ist eine Zusammenkunft zwischen Politik und Kapital, deren Bedeutung in erster Linie in den Treffen abseits der öffentlichen Bühne zu suchen ist.

Weiterlesen ...

Flugblatt: Für eine Zukunft ohne WEF!

Für eine Zukunft ohne WEF!

Das World Economic Forum (WEF) beschreibt vor ihrem Annual Meeting in Davos die globale Lage deutlich: «Geostrategische Risse mit weitreichenden politischen, wirtschaftlichen und sozialen Konsequenzen sind an mehreren Fronten entstanden.» Klaus Schwab, der Gründer des WEF, spricht gar von «unserer kollektiven Unfähigkeit, ein Wachstum zu sichern, das Arbeitskräfte einbindet und unsere knappen Ressourcen bewahrt.» Darum lautet ihre Losung, mit welcher sie die allgemeine Zielsetzung des diesjährigen Treffens beschreiben wollen: «Eine gemeinsame Zukunft in einer zersplitterten Welt schaffen.»

Weiterlesen ...

NoWEF-Winterquartier 2018

Rebu Flyer 01Der diesjährige Slogan des WEF lautet: “Eine gemeinsame Zukunft in einer zerrütteten Welt schaffen.” Wir sind uns einig, dass die Welt nicht so ist, wie sie sein sollte. Doch anders als das WEF sehen wir systematische Ursachen für die „zerrüttete Welt“. Entlang der Frage, wie die Herrschenden und das Kapital auf die anhaltende Krise des Kapitalismus reagieren, wollen wir uns in verschiedenen Veranstaltungen dem Zustand unserer Gesellschaft annähern und zeigen, wo es Widerstand, Angriffspunkte und Perspektiven gibt. Nehmen wir die Zukunft in unsere Hände, statt sie den Herrschenden zu überlassen!

Weiterlesen ...

Aufbau Vertrieb

vertrieb1

An- und Verkauf kommunistischer Literatur, Infos, Kontaktmöglichkeiten und vieles mehr. Infos, Adressen und Öffnungszeiten.

RJZ & Rote Hilfe

rjz rh

Weitere aktuelle Infos gibts auf der Seite der Revolutionären Jugend Zürich & auf dem Blog der Roten Hilfe

Rote Radios

Rowe

Rote Welle und Radio Widerspruch. Die Radiosendungen des revolutionären Aufbau.

Agenda

Do Mär 01 @19:30
Winti: Film und Diskussion zum IFB in Rojava
Sa Mär 10 @13:30
Frauen*demo

Aufbau Zeitung

 84 Zeitung

Die offizielle Zeitung des revolutionären Aufbaus. Mehr Infos zur aktuellen und ein Archiv mit vergangenen Ausgaben gibt es hier. Zudem bieten wir verschiedene Texte, die nur online erschienen sind und eine kleine Auswahl von einzelnen Beiträgen aus der Printausgabe.