Anti-WEF Programm 2016:

  •  „EU: Krisen und Kriege an allen Ecken“

Freitag 15. Januar 19 Uhr Volkshaus Zürich

„Was ist die Qualität der aktuellen EU-Krise? Welche Interessen wirken auf militärische Einsätze? Welche Widerspruchsfronten öffnen sich in der Krise? Die bessere Kenntnis der aktuellen Krisen- und Kriegssituation der EU schafft die Möglichkeit einer revolutionären internationalistischen Praxis. Wir beleuchten sie zusammen mit einem Gast aus Deutschland und einem Kurzbeitrag von der Kriegsfront Türkei.“

  • „Migrationskämpfe: Herausforderungen, Möglichkeiten und Grenzen“

Samstag 16. Januar 14 Uhr

„Migrationskämpfe sind nicht nur für das WEF und die EU eine Herausforderung, sondern auch für uns. Unmittelbare praktische Solidarität ist nötig und doch führt sie – in nicht revolutionären Situationen ohne alternative Strukturen - nicht an der Integration über den bürgerlichen Staat vorbei. Wir diskutieren die aktuellen Herausforderungen und Entwicklungen mit einem Unterstützer aus Zürich und mit einem Kollektiv, das an der Balkanroute MigrantInnen unterstützt.“

  • „Rechtsentwicklung in Europa“

Samstag 16. Januar 17 Uhr

„Front National in Frankreich und AfD und Pegida in Deutschland machen das Wiedererstarken reaktionärer Bewegungen auf der Strasse und im Parlament deutlich. Die verschiedenen Formen des Rechtsrutsches sind Ausdruck der politischen Krise des europäischen Kapitalismus. Wir wollen mit Bernard Schmid aus Frankreich und Gästen aus Deutschland diskutieren, inwieweit der rechte Vormarsch die barbarische Antwort auf die immer offensichtlicher werdende Perspektivlosigkeit des Kapitalismus darstellt.“

  • „Wie umgehen mit den neusten Repressionsentwicklungen?“

Sonntag 17. Januar 14 Uhr

„Kurze kollektive Diskussion über den Umgang mit der Repression und ihre neusten Entwicklungen. Wie umgehen mit massiver Repression an SchülerInnen-Demos und gleichzeitiges Einschleimen des Polizeivorstehers. Was droht uns mit der Durchsetzungsinitiative? Wie antworten wir auf Polizeieinsätze wie beim „Marsch fürs Leben“?

  • „Bedeutung der Einsätze und Solidarität internationalistischer RevolutionärInnen in Rojava“

Sonntag 17. Januar 16 Uhr

Der revolutionäre Aufbruch und seine Verteidigung in Rojava ist eine Tatsache. Wir wollen die Frage stellen, welche Perspektiven sich dadurch für uns ergeben. Mittels Erfahrungen von KämpferInnen der internationalen Bataillone wollen wir uns darüber auseinandersetzen, warum und in welcher Form sich europäische RevolutionärInnen am Kampf beteiligen und welche Erfahrungen sie in den hiesigen Kampf zurückbringen.“

Um für Samstag und Sonntag den Ort vom Politwochenende zu erfahren: Sende SMS mit „GRUPPE START WINTERQUARTIER16“ an 9292


23. Januar: Anti WEF Demo in Zug, 15:00 Bundesplatz.

Kleber WEf1

WEF16

WEF2016 2 x4 wef 2016PlakatZug 773x1024

 

Aufbau Vertrieb

vertrieb1

An- und Verkauf kommunistischer Literatur, Infos, Kontaktmöglichkeiten und vieles mehr. Infos, Adressen und Öffnungszeiten.

RJZ & Rote Hilfe

rjz rh

Weitere aktuelle Infos gibts auf der Seite der Revolutionären Jugend Zürich & auf dem Blog der Roten Hilfe

Rote Radios

Rowe

Rote Welle und Radio Widerspruch. Die Radiosendungen des revolutionären Aufbau.

Agenda

Keine Termine

Aufbau Zeitung

 84 Zeitung

Die offizielle Zeitung des revolutionären Aufbaus. Mehr Infos zur aktuellen und ein Archiv mit vergangenen Ausgaben gibt es hier. Zudem bieten wir verschiedene Texte, die nur online erschienen sind und eine kleine Auswahl von einzelnen Beiträgen aus der Printausgabe.