Freihandel in der Landwirtschaft (7.10.15)

6ae53a 1443973460Veranstaltung: Freihandelsabkommen in der Landwirtschaft

Das Revolutionäre Bündnis gegen TiSA organisiert eine Veranstaltung zu den Folgen von Freihandelsabkommen in der Landwirtschaft und thematisiert den Widerstand der Bäuerinnen und Bauern gegen die Auswirkungen der Liberalisierungen. Referentin ist Ulrike Minkner (Bäuerin und Vize-Präsidentin der bäuerlichen Gewerkschaft Uniterre).

Mittwoch: 7. Oktober 2015 // 19 Uhr

Volkshaus Zürich (Stauffacherstrasse 60)

Weiterlesen ...

Mitteilung zur Demonstration gegen Conex15 vom 19. September 2015

Vom 16. - 25. September führt das Schweizer Militär in der Nordwestschweiz die Grossübung Conex15 durch; das Thema: Soziale Spannungen in Europa führen zu Unruhen in der Bevölkerung und Flüchtlingsströmen, das Militär schlägt die Unruhen nieder.

Mitlitäreinsätze gegen die eigene Bevölkerung haben in der Schweiz eine lange und blutige Tradition: Seit 1860 wurde die Schweizer Armee über siebzigmal gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt. Gerade in der aktuellen Krisensituation spielt Krieg nach innen und aussen eine bedeutende Rolle, um die herrschenden Machtverhältnisse aufrecht zu erhalten; seien es nun Truppenübungen im Inneren oder imperialistische Angriffskriege wie in Kosovo oder Syrien, wo die Schweiz aktiv mit Soldaten und Rüstungsdeals dabei ist.

Widerstand gibt es sowohl generell gegen die zunehmende Militarisierung der Gesellschaft als auch aus dem konkreten Anlass der Truppenübung. Nachdem bereits am Freitag mehrere hundert Menschen gegen Conex15 und Militäreinsätze gegen Flüchtlinge demonstrierten, gingen am Samstag nochmal Hunderte auf die Strasse; das Motto der samstäglichen Demonstration: „No Conex. Wir stehen auf der anderen Seite! Für die soziale Revolution!" Die Stimmung war kämpferisch und ansteckend: PassantInnen schlossen sich spontan an. Es gelang der Demonstration allerdings nicht bis zur polizeilich abgeriegelten Unterkunft der Soldaten vorzudringen, um diese zu informieren und zur Kritik am Militär aufzufordern. Trotz massivem Polizeiaufgebot konnte die Demonstration an einem Samstagnachmittag jedoch selbstbestimmt durch die Basler Innenstadt laufen und ebenso beendet werden.

Wir freuen uns, dass der Widerstand offensichtlich erfolgreich war: Kommandant Bölsterli krebste an einer Pressekonferenz zurück, Flüchtlingen waren in der Öffentlichkeit plötzlich nicht mehr das Feindbild. Was blieb, waren nicht näher definierte soziale Unruhen, die in der Tat bereits heute Realität sind: Wir leben in einem Europa der sozialen Krise, deren VerursacherInnen wir bekämpfen werden.

No CONEX!

   
 

Demo NO CONEX! 19. September: Demo NO CONEX!

19. September, 14 Uhr Barfüsserplatz Basel

Demo No Border - No Nation - No Conex

18. September, 19 Uhr Claraplatz Basel

Veranstaltungsreihe DISCONEX15

10. - 13. September, Basel

Diesen Herbst werden die Strassen Basels schon wieder von Militärstiefeln getreten! Nachdem im Winter die OSZE-Konferenz von tausenden Armeeangehörigen bewacht wurde, ist nun CONEX an der Reihe – eine grossangelegte Truppenübung vom 16. bis 25. September. Mit rund 5000 Soldaten werden der Hafen und sonstige «kritische Infrastrukturen» verteidigt und die Grenzen dicht gemacht. Das Szenario, das Flüchtlingsströme, Plünderungen und sabotierende AktivistInnen beinhaltet, spielt in einem «fiktiven Europa der Zukunft», einem Europa der sozialen Krise. Fiktiv ist die heutige Krise aber keineswegs – und ebensowenig ist CONEX nur eine Spinnerei der Armee.

Weiterlesen ...

Dani bi ois!

Am 10. Juni 2015 hat uns eine traurige Nachricht erreicht. Unser Freund und Genosse Dani ist auf seiner fast einjährigen Motorradsreise durch Nord-, Mittel, und Südamerika tödlich verunfallt.

Weiterlesen ...

ZH: Flyer Revolutionärer 1. Mai im Quartier

Gestern, heute, morgen: 1.Mai feiern wir hier!

Der Tag der BüezerInnen wird seit Jahren von unzähligen Polizisten und deren Wasserwerfern und Drohnen begleitet. Die zunehmende Militarisierung des Kreis 4 ist dabei allen aufgefallen. Mit höchster Genauigkeit achtet die Stadt Zürich mit ihren Männern und Frauen in Uniform darauf, dass sich nichts bewegt, was sich nicht bewegen sollte.

Dass Leute, welche sich auf der Strasse bewegen, weggefegt werden, ist nicht nur am 1. Mai der Fall. Seit die Aufwertung der Stadt Züri so richtig in Gang getreten ist, wird in unseren Strassen, an unseren Ecken und Wänden, in unseren Quartieren alles abgeschoben, verdrängt, weggeputzt und unterbunden, was nicht zum Marketing der Stadt passt. Oberste Priorität der Stadt Zürich als „Label“ ist dabei die Sicherheit und die politische Stabilität. Denn diese Faktoren machen unser Züri für den internationalen Wettbewerb um Unternehmensstandorte fit.

Weiterlesen ...

Aufbau Vertrieb

vertrieb1

An- und Verkauf kommunistischer Literatur, Infos, Kontaktmöglichkeiten und vieles mehr. Infos, Adressen und Öffnungszeiten.

RJZ & Rote Hilfe

rjz rh

Weitere aktuelle Infos gibts auf der Seite der Revolutionären Jugend Zürich & auf dem Blog der Roten Hilfe

Rote Radios

Rowe

Rote Welle und Radio Widerspruch. Die Radiosendungen des revolutionären Aufbau.

Agenda

Keine Termine

Aufbau Zeitung

 84 Zeitung

Die offizielle Zeitung des revolutionären Aufbaus. Mehr Infos zur aktuellen und ein Archiv mit vergangenen Ausgaben gibt es hier. Zudem bieten wir verschiedene Texte, die nur online erschienen sind und eine kleine Auswahl von einzelnen Beiträgen aus der Printausgabe.