WEF: Tummelplatz der Rüstungsindustrie

In ein wenig mehr als einem Monat beginnt in Davos das alljährliche Treffen des World Economic Forum. Die Mächtigen stehen in diesem Jahr vor grossen Herausforderungen und ihre Zeitpläne werden dicht gedrängt sein, denn die Krise des Kapitalismus bereitet ihnen schlaflose Nächte. Das Forum steht seit seiner Gründung für eine neoliberale Linie ein, die Punkte wie Deregulierung und Freihandel ins Zentrum rückt. Doch die immer reaktionäreren Herrscher, welche brutal regieren – Stichwort Trump, Bolsonaro, Erdogan oder Salvini – lassen sich kaum mehr durch solches Vertragswerk zähmen. Dazu kommt ein breiter Unmut in weiten Teilen der Bevölkerung, welche auf die etablierten und geordneten Bahnen der bürgerlichen Demokratie pfeifen und deren VertreterInnen am liebsten zum Teufel jagen würden. Kurz: In den Bündner Bergen weht ein kalter Wind.

Weiterlesen ...

Flugblatt 1. Mai 2018

Solidarität heisst Widerstand – Gegen Krieg, Krise und Barbarei!

Das fortschrittliche Projekt Rojava befindet sich im Norden Syriens im Aufbau. In der rätedemokratisch geführten „Demokratischen Föderation Nordsyrien“ wird der Fokus auf Gleichberechtigung und Beteiligung gelegt. So wird in den Räten mittels Quoten darauf geachtet, dass die verschiedenen Bevölkerungsgruppen anteilsmässig fair vertreten sind. Speziell wird auch auf die Einbindung der Frauen geachtet, in den Räten existiert jeweils eine Doppelführung von Mann und Frau. Auch die Wirtschaft wird kollektiviert, ein Prozess der stetig weiter umgesetzt wird.

Nach der brutalen Unterdrückung der Opposition und der kurdischen Bevölkerung im eigenen Land richtet sich die Agression der türkischen Regierung jetzt gegen das fortschrittliche Projekt direkt jenseits der Landesgrenzen. Mit Bomben, Panzern und islamistischen Söldnern wurde die Stadt Afrin erobert und geplündert. Das erklärte Ziel einer „Pufferzone“ innerhalb Syriens und dem Irak bedeutet ethnische Säuberungen. Zu diesem vökerrechtswidrigen Angriff schweigen die EU-Staaten und die imperialistischen Mächte lassen der Türkei freie Hand.

Das internationale Kapital verdient sich am Krieg eine goldene Nase. So werden z.B. vom türkischen Militär deutsche Rheinmetall-Panzer an vorderster Front eingesetzt, die Aktien des Rheinmetall-Konzern befinden sich auf einem Allzeithoch. Und nach der Zerstörung kommt dann der Wideraufbau, der auch massenweise Investitionsmöglichkeiten bietet.

Weiterlesen ...

Flugblatt und Bilder zur Demo gegen das St. Gallen-Symposium

Dieses Flugblatt haben wir an der "Smash little WEF"-Demo vom 28.4.2018 in St. Gallen verteilt.

sg demo 280418

Flugblatt als pdf

Klassenkampf 4.0 statt ihre Technologisierung

Vom 2. bis zum 4. Mai 2018 findet zum 48. Mal das St. Gallen-Symposium statt. StudentInnen der Uni St. Gallen organisieren ein Vernetzungstreffen zwischen den selbsternannten „leaders" von heute und von morgen. Der Ratlosigkeit der Bonzen gegenüber den zunehmenden Widersprüchen des Kapitalismus setzen wir eine revolutionäre Perspektive entgegen.

Weiterlesen ...

1. Mai Basel 2018

Für einen revolutionären 1. Mai: solidarisch – kämpferisch – internationalistisch

Antikapitalistischer Block: 9:30 Messeplatz Basel

20180501 BS Plaki

Der 1. Mai als internationaler Tag der Arbeiter_innen bezieht sich positiv auf die Kämpfe der Unterdrückten, Benachteiligten und Abhängigen. Wir rufen alle auf, an diesem Tag auf die Strasse zu gehen und sich dem antikapitalistischen Block anzuschliessen.

Weiterlesen ...

Aufbau Vertrieb

vertrieb1

An- und Verkauf kommunistischer Literatur, Infos, Kontaktmöglichkeiten und vieles mehr. Infos, Adressen und Öffnungszeiten.

RJZ & Rote Hilfe

rjz rh

Weitere aktuelle Infos gibts auf der Seite der Revolutionären Jugend Zürich & auf dem Blog der Roten Hilfe

Rote Radios

Rowe

Rote Welle und Radio Widerspruch. Die Radiosendungen des revolutionären Aufbau.

Aktuellste Dossiers & Kampagnen

Aufbau Zeitung

 84 Zeitung

Die offizielle Zeitung des revolutionären Aufbaus. Mehr Infos zur aktuellen und ein Archiv mit vergangenen Ausgaben gibt es hier. Zudem bieten wir verschiedene Texte, die nur online erschienen sind und eine kleine Auswahl von einzelnen Beiträgen aus der Printausgabe.