Die Basisgruppe "Zürich bleibt öffentlich" hat am Samstag, den 25. Oktober 2014, eine Protest-Kundgebung vor dem Zürcher Rathaus gegen Privatisierungstendenzen, Teilrevision der Arbeitsbedingungen und Sparmassnahmen durchgeführt. Nach zwei Theateraktionen vor den Stadtspitälern haben wir zusammen mit circa 200 städtischen Angestellten, dem VPOD und solidarischen Personen und Organisationen ein starkes und entschlossenes Zeichen an die PolitikerInnen gesetzt.

 

Wir sind aktive GewerkschafterInnen und Angestellte aus verschiedenen Bereichen des öffentlichen Dienstes, die sich selbst organisieren und für eine kämpferische Gewerkschaftspolitik einstehen. In diesem Vorhaben werden wir vom VPOD unterstützt. Dementsprechend wurden Reden von BasisaktivistInnen zu Themen wie der Strommarktliberalisierung und der Umstrukturierung der EWZ, der Spitalprivatisierungstendenz, dem Kampf der Belegschaft des Literaturmuseums Strauhofs und der Teilrevision der Arbeitsbedingungen gehalten.

Am Mittwoch lehnte der Gemeinderat eine Motion der FDP ab, die forderte, die Stadtspitäler zu privatisieren. Unsere Befürchtungen haben sich bestätigt: Das extrem knappe Ergebnis von 60 zu 61 Stimmen zeigt, wie stark die Lobby der Privatisierer in der Stadt Zürich geworden ist. Dies obwohl die Bevölkerung in Abstimmungen klare Signale für einen starken öffentlichen Dienst und gegen Privatisierungen gesendet hat.

Mit dieser ersten Mobilisierung wollen wir zeigen, dass eine selbstbewusste, kämpferische und gewerkschaftsübergreifende Bewegung möglich und notwendig ist. Wir werden die kommende Teilrevision und die Sparmassnahmen nicht unbeantwortet lassen.

Basisgruppe "Zürich bleib öffentlich", 25.10.2014

Aufbau Vertrieb

vertrieb1

An- und Verkauf kommunistischer Literatur, Infos, Kontaktmöglichkeiten und vieles mehr. Infos, Adressen und Öffnungszeiten.

RJZ & Rote Hilfe

rjz rh

Weitere aktuelle Infos gibts auf der Seite der Revolutionären Jugend Zürich & auf dem Blog der Roten Hilfe

Rote Radios

Rowe

Rote Welle und Radio Widerspruch. Die Radiosendungen des revolutionären Aufbau.

Roter Motor

Roter Motor Logo1Regelmässig veröffentlicht der Revolutionäre Aufbau Beiträge zum Arbeitskampf als Roter Motor. Hier gehts zu den vergangenen Ausgaben.

Agenda

Keine Termine

Aufbau Zeitung

 84 Zeitung

Die offizielle Zeitung des revolutionären Aufbaus. Mehr Infos zur aktuellen und ein Archiv mit vergangenen Ausgaben gibt es hier. Zudem bieten wir verschiedene Texte, die nur online erschienen sind und eine kleine Auswahl von einzelnen Beiträgen aus der Printausgabe.