Bilder und Reden der Spardemo (28.9)

14500297 1303568056360499 3959049934854460446 oAm 28. September 2016 demonstrierten rund 1500 Personen gegen Sparmassnahmen und Sozialabbau in Zürich. Der Revolutionäre Aufbau rief auf einen Revolutionären Block mit dem Motto "Ganz Zürich hasst Sozialabbau" auf. Bilder des grossen und kämpferischen Blocks gibt es hier.

Es wurden Reden gegen den Rentenklau, gegen TiSA und gegen Privatisierungen gehalten. Ebenfalls wurde eine Grussbotschaft an den Generalstreik im öffentlichen Dienst in Südkorea vorgelesen. Der Text ist unten zu lesen.

Der RAS veröffentlichte für diese Demonstration und für die Mobilisierung gegen TiSA eine Sonderzeitung mit Berichten von gewerkschaftlichen AktivistInnen zentraler Betriebe des öffentlichen Dienstes in Zürich.

Am Paradeplatz wurde mit Fakeln die Bourgeoisie gegrüsst. Und der Eingang des Rathauses, in dem der Regierungsrat gerate seine Sitzung abhielt, wurde mit Rauchtöpfen eingeräuchert.

Weiterlesen ...

Streik bei Alpen Peak (Update 24.9.)

AlpenPeak +++  Erfolgreicher Streik bei Alpen Peak Am 15. September habe sich die Arbeiter nach 16 Tagen Streik sich durchgesetzt. Der Betrieb muss 62'000 nachzahlen. +++

Solidarität mit den Streikenden bei Alpen Peak International!

Die 5 polnischen Arbeiter kämpfen seit dem 30. August mit ihrem Streik und der Betriebsbesetzung für die Auszahlung ihrer Löhne nach dem geltenden Gesamtarbeitsvertrag. Alpen Peak lässt die Arbeiter für 8 oder 9 Euros in der Stunde arbeiten statt der 25 Franken, welche vorgeschrieben wären.

Solidarisiert euch mit den Streikenden!

Wir haben ihre Petition auf deutsch übersetzt: hier.

Material: Facebook-Acount der Streikenden I Petition

Weiterlesen ...

Gewerkschaftsdemo für Renten (10.9.2016)

Am 10. September 2016 gingen laut den OrganisatorInnen über 20000 ArbeiterInnen in Bern auf die Strasse. Die diesjährige Herbstdemonstration der Gewerkschaften hatte unter anderem die Verteidigung der Renten zum Thema. Mit der Initiative zur AHVplus gehen die Gewerkschaften zusätzlich in die Offensive.

Wir beteiligten uns an der Demonstration mit Flugblättern und mit einem Transparent im Revolutionären Block mit anderen anarchistischen und kommunistischen Kräften.

Dieser verliess die bewilligte Demonstrationsroute gegen Ende der Demonstration aus Protest. Im Kampf um den öffentlichen Raum geht es auch darum, sich diese Strassen und Plätze für unsere Inhalte zu nehmen, die sichtbar bin sind. Die bewilligte Route hingegen führte über Seitengassen am Bundesplatz vorbei und endete ausserhalb der zentralen Plätze.

Der Revolutionäre Block verband die gewerkschaftliche Verteidigung der Lebens- und Arbeitsbedingungen mit anderen Kämpfen, wie die Solidaritätskampagne für Nekane und die Gegenmobilisierung gegen den Marsch fürs Leben.

+++ Bilder von der Demo +++

Bis 67 arbeitslos? Gewerkschaftsdemo in Bern (10.9.)

Flugblatt rentenWehren wir uns gegen die Angriffe auf unsere Lebensbedingungen!

Am 10. September rufen Gewerkschaften zu einer Demonstration in Bern unter dem Motto „Rentenabbau stoppen – AHV stärken!“ auf. Kämpfen wir gemeinsam gegen Rentenkürzungen und andere Angriffe auf unser Lebensbedingungen.

Beteiligt euch am revolutionären Block.

Material: Flugblatt

Besammlung: 10. September. Schützenmatte Bern. 13:30 Uhr




Aufbau Vertrieb

vertrieb1

An- und Verkauf kommunistischer Literatur, Infos, Kontaktmöglichkeiten und vieles mehr. Infos, Adressen und Öffnungszeiten.

RJZ & Rote Hilfe

rjz rh

Weitere aktuelle Infos gibts auf der Seite der Revolutionären Jugend Zürich & auf dem Blog der Roten Hilfe

Rote Radios

Rowe

Rote Welle und Radio Widerspruch. Die Radiosendungen des revolutionären Aufbau.

Roter Motor

Roter Motor Logo1Regelmässig veröffentlicht der Revolutionäre Aufbau Beiträge zum Arbeitskampf als Roter Motor. Hier gehts zu den vergangenen Ausgaben.

Agenda

Keine Termine

Aufbau Zeitung

 84 Zeitung

Die offizielle Zeitung des revolutionären Aufbaus. Mehr Infos zur aktuellen und ein Archiv mit vergangenen Ausgaben gibt es hier. Zudem bieten wir verschiedene Texte, die nur online erschienen sind und eine kleine Auswahl von einzelnen Beiträgen aus der Printausgabe.