Veranstaltung zu Occupy-Oakland mit

Boots Riley (Occupy-Aktivist und Rapper von "The Coup")

4. April

19:30 Uhr im Volkshaus, Zürich

(und Konzert von The Coup am 3. April im Exil)

Tonmitschnitt der Veranstaltung: hier

Im Politgrogramm des revolutionären 1. Mai haben wir einen Militanten der Occupy-Oakland, Boots Riley, eingeladen, uns über die erfolgreiche Occupy-Bewegung in Oakland, ihre Kämpfe und ihre Organisierung zu erzählen.

Material: Boots Riley wants radical militant mouvement I "Fight Back Moment": Boots and Clarence Thomas on General Strike I Occupy-Oakland I Soliaktion in Zürich I aufbau-Artikel

 

Im letzten Jahr entstanden zahlreiche Occupy-Bewegungen rund um den Globus. Nicht nur organisierten sich diese mehr oder weniger ausserhalb institutionalisierter Repräsentationen bürgerlicher Politik, sie drückten mit der Parole "Wir sind die 99%" auch eine Kritik an der herrschenden Klasse aus. In der Frage aber, was diese 99% sind und wie diese kämpfen können, hat die Occupy-Bewegung in Oakland eine spezielle Qualität erreicht. Also soziale Bewegung hat sie sich mit Kämpfen der ArbeiterInnenklasse zusammengeschlossen und durch Generalstreik und Hafenblockaden die Konfrontation mit dem Kapital praktisch gemacht. In und durch solche praktische Ansätze des Klassenkampfs, kann sich das Bewusstsein darüber entwickeln, dass der Kapitalismus keine Fehler hat, sondern der Fehler ist.

Aufbau Vertrieb

vertrieb1

An- und Verkauf kommunistischer Literatur, Infos, Kontaktmöglichkeiten und vieles mehr. Infos, Adressen und Öffnungszeiten.

RJZ & Rote Hilfe

rjz rh

Weitere aktuelle Infos gibts auf der Seite der Revolutionären Jugend Zürich & auf dem Blog der Roten Hilfe

Rote Radios

Rowe

Rote Welle und Radio Widerspruch. Die Radiosendungen des revolutionären Aufbau.

Agenda

Keine Termine

Aufbau Zeitung

 84 Zeitung

Die offizielle Zeitung des revolutionären Aufbaus. Mehr Infos zur aktuellen und ein Archiv mit vergangenen Ausgaben gibt es hier. Zudem bieten wir verschiedene Texte, die nur online erschienen sind und eine kleine Auswahl von einzelnen Beiträgen aus der Printausgabe.