Labitzke 2.0: Alle an den Prozess am 18.5!

labitzkeProzess am 18.5. wegen der Räumung des Labitzke-Areals

Anfang August 2014 wurde das Labitzke-Areal in Zürich auf Vorrat geräumt. Dagegen gab es vielfältigen Widerstand. Zwei Genossen wird nun der Prozess gemacht. Der erste davon findet am 18. Mai am Bezirksgericht in Zürich statt, zeigen wir uns solidarisch, kehren wir die Anklage um und unterstützen wir die Genossen vor Gericht!

Zürich: 18. Mai, 13:30 Uhr Bezirksgericht an der Badenerstrasse 90

Material: Aufruf Aufbau I Aufruf autonomer beauty salon

NEWS: +++ Beim Prozess vor dem Bezirksgericht Zürich kam es zu einem Freispruch! +++ Wir bedanken uns bei allen, die vor und ins Gericht gekommen waren und ihre Solidarität gezeigt haben. Eine ausführliche Prozesserklärung folgt demnächst. Die Städte denen, die drin leben! +++

 

 

 

 

Weiterlesen ...

Prozesserklärung zum StandortFUCKtor-Prozess

Stellvertretend für alle von der Repression Betroffenen findet heute ein politischer Prozess wegen der Tanzdemo „StandortFUCKtor“ statt. Wir erwarten von der Klassenjustiz kein „gerechtes“ Urteil über die Geschehnisse des 21. September 2013, sondern wollen diesen Prozess als Bühne für unsere Inhalte nutzen. Der Prozess gehört all jenen gemacht, die von der Stadtaufwertung, von Verdrängung und von Sparmassnahmen und Privatisierungen profitieren und deshalb diese Entwicklungen vorantreiben.

Weiterlesen ...

Medienmitteilung zum StandortFUCKtor-Prozess

In Winterthur hat heute ein politischer Prozess wegen der verhinderten Tanzdemo „StandortFUCKtor“ stattgefunden. Dabei liess man sich nicht auf die Anklage des Gerichts ein, sondern drehte von Anfang an den Spiess um und machte der Stadtaufwertung den Prozess.

Weiterlesen ...

9.1.15 - Politischer Prozess wegen "StandortFUCKtor"

In Winterthur werden Leute, die sich auf der Strasse für bezahlbares Wohnen und eine Stadt für alle einsetzen mit teuren Bussen und Verfahren eingedeckt. Wir drehen den Spiess um: Der Prozess gehört denen gemacht, die von der Stadtaufwertung und Verdrängung, von Sparmassnahmen und Repression profitieren!
Am 9. Januar 2015 kommt es vor dem Bezirksgericht Winterthur zu einem politischen Prozess wegen der verhinderten Tanzdemo „StandortFUCKtor“.

Weiterlesen ...

30.11.: Stadtrundgang in Winterthur

Rund 60 Leute versammelten sich am Sonntag, 30.11.2014 in Winterthur zu einem Stadtrundgang zu den Themen Sparmassnahmen, Privatisierung und Gentrifizierung. Nach dem Besuch verschiedener Brennpunkte in der Stadt, die exemplarisch für den Ausverkauf und die sogenannte "Aufwertung" sowie für die Folgen der aktuellen Spar- und Privatisierungsrunden stehen, endete der Anlass mit Essen und Konzert auf dem Lagerplatz.
Der heutige Stadtrundgang war ein Beitrag zur Kampagne "Der Stadtaufwertung den Prozess machen!" im Hinblick auf den politischen Prozess wegen StandortFUCKtor.

Der Stadtaufwertung den Prozess machen!

Aufbau Vertrieb

vertrieb1

An- und Verkauf kommunistischer Literatur, Infos, Kontaktmöglichkeiten und vieles mehr. Infos, Adressen und Öffnungszeiten.

RJZ & Rote Hilfe

rjz rh

Weitere aktuelle Infos gibts auf der Seite der Revolutionären Jugend Zürich & auf dem Blog der Roten Hilfe

Rote Radios

Rowe

Rote Welle und Radio Widerspruch. Die Radiosendungen des revolutionären Aufbau.

Gentrifizierung

1Ob in Zürich, Basel oder in Winterthur; die kapitalistischen Metropolen entwickelten sich in den letzten Jahren auf verschiedene Weisen. Eine Entwicklung, die wir in Theorie und Praxis schon seit längerem verfolgen; denn auch gegen Gentrifizierung lässt sich aktiv kämpfen!

Stadtrundgänge

stadt

Immer wieder organisieren wir zusammen mit anderen Kräfte verschiedene Stadtrundgänge, mit historischen und aktuellen Informationen über relevante Ereignisse innerhalb der kapitalistischen Stadt.  Alle Dokumente der vergangenenen Rundgänge findest du hier.

Aufbau Zeitung

 84 Zeitung

Die offizielle Zeitung des revolutionären Aufbaus. Mehr Infos zur aktuellen und ein Archiv mit vergangenen Ausgaben gibt es hier. Zudem bieten wir verschiedene Texte, die nur online erschienen sind und eine kleine Auswahl von einzelnen Beiträgen aus der Printausgabe.