30.11.: Stadtrundgang in Winterthur

Rund 60 Leute versammelten sich am Sonntag, 30.11.2014 in Winterthur zu einem Stadtrundgang zu den Themen Sparmassnahmen, Privatisierung und Gentrifizierung. Nach dem Besuch verschiedener Brennpunkte in der Stadt, die exemplarisch für den Ausverkauf und die sogenannte "Aufwertung" sowie für die Folgen der aktuellen Spar- und Privatisierungsrunden stehen, endete der Anlass mit Essen und Konzert auf dem Lagerplatz.
Der heutige Stadtrundgang war ein Beitrag zur Kampagne "Der Stadtaufwertung den Prozess machen!" im Hinblick auf den politischen Prozess wegen StandortFUCKtor.

Der Stadtaufwertung den Prozess machen!

Politischer Prozess zu "StandortFUCKtor"

Winterthur: Auftakt zur Kampagne zum politischen Prozess im Zusammenhang mit StandortFUCKtor

Der Stadtaufwertung den Prozess machen!

„In Winti werden Leute, die sich auf der Strasse für bezahlbares Wohnen einsetzen, mit teuren Bussen und Verfahren eingedeckt. Wir drehen den Spiess um: Der Prozess gehört denen gemacht, die von der Vertreibung, Aufwertung, Sparmassnahmen und Repression profitieren! Werdet aktiv, beteiligt euch!“

Plakate mit diesem Inhalt wurden an verschiedenen Orten in der Stadt aufgehängt, welche symbolisch für die Aufwertungspolitik und ihre Konsequenzen stehen.

Weiterlesen ...

Winti: StandortFUCKtor-"Geburtstagsfest

Vor genau einem Jahr, am 21. September 2013, wurde die Tanzdemonstration StandortFUCKtor von der Polizei gewaltsam verhindert. Gestern haben sich trotz schlechtem Wetter über 60 Personen um 19:30 Uhr vor den Archhöfen versammelt, um an jene Demo zu erinnern und zu zeigen, dass der Kampf gegen die Stadtaufwertung weitergeht.

Weiterlesen ...

Communiqué zum "Bring Your Noise"-Prozess

Heute Morgen haben sich trotz früher Stunde über 70 Menschen vor dem Bezirksgericht Winterthur versammelt, um den Angeklagten im Pilotprozess von bring Your Noise zu unterstützen und sich darüber hinaus mit allen von Repression Betroffenen solidarisch zu zeigen. Begleitet wurde dies von grossem Medieninteresse.
Unterstrichen wurden die weitreichende Bedeutung und der politische Charakter des Prozesses durch ein grosses Polizeiaufgebot rund um das Bezirksgericht und in der Altstadt, die flächendeckende, präventive Videoüberwachung des Bezirksgerichts und der Umgebung über drei Tage hinweg.
Der Gerichtssaal wurde mit Journalisten und Zivis gefüllt, während die solidarischen Menschen am Eingang schikaniert wurden und weniger als zehn Personen ins Gebäude eingelassen wurden. Der Angeklagte wurde beim Verlesen seines Schlusswortes nach kürzester Zeit vom Richter unterbrochen.
Dieses Verhalten der Behörden zeigt deutlich, dass sowohl die erneute Thematisierung der politischen Inhalte als auch die kollektive Solidarität von den Herrschenden als Bedrohung wahrgenommen wird.

Weiterlesen ...

Flugblatt zur Räumung des Labitzke-Areals

Die Räumung des Labitzke-Areals steht an. Das letzte Kapitel einer langen Geschichte, das finale Bouquet im Feuerwerk. Das Areal bietet Anschauungsmaterial für vieles, was in der Stadtentwicklung Zürichs gang und gäbe ist. Beispielsweise BesetzerInnen, die sich leerstehenden, ungenutzten Raum aneignen, diesen herrichten und danach für kulturelle, soziale und politische Aktivitäten nutzbar machen. Menschen, die gewissermassen eine Aufwertung von unten vorantreiben, ohne sich gross um bürgerliche Eigentumsverhältnisse zu kümmern. Der Raum gehört denen, die ihn nutzen – nicht den BesitzerInnen. Doch spielen natürlich auch diese eine Rolle im Stück, in diesem Fall die Mobimo AG. Eine Firma, bei der bis vor kurzem Urs Ledermann Verwaltungsratspräsident war, der Ledermann, welcher bei der profitträchtigen Aufwertung des Seefelds ganz kräftig mitmischt. Nach dem Prestigebau des Mobimo Towers in Zürich-West soll nun also in Altstetten das nächste Prunkstück im Portfolio der Mobimo AG folgen. Schliesslich soll Altstetten “das neue Trendquartier Zürichs” werden. Klar, dass die Mobimo da mitmischen will.

Weiterlesen ...

Aufbau Vertrieb

vertrieb1

An- und Verkauf kommunistischer Literatur, Infos, Kontaktmöglichkeiten und vieles mehr. Infos, Adressen und Öffnungszeiten.

RJZ & Rote Hilfe

rjz rh

Weitere aktuelle Infos gibts auf der Seite der Revolutionären Jugend Zürich & auf dem Blog der Roten Hilfe

Rote Radios

Rowe

Rote Welle und Radio Widerspruch. Die Radiosendungen des revolutionären Aufbau.

Gentrifizierung

1Ob in Zürich, Basel oder in Winterthur; die kapitalistischen Metropolen entwickelten sich in den letzten Jahren auf verschiedene Weisen. Eine Entwicklung, die wir in Theorie und Praxis schon seit längerem verfolgen; denn auch gegen Gentrifizierung lässt sich aktiv kämpfen!

Stadtrundgänge

stadt

Immer wieder organisieren wir zusammen mit anderen Kräfte verschiedene Stadtrundgänge, mit historischen und aktuellen Informationen über relevante Ereignisse innerhalb der kapitalistischen Stadt.  Alle Dokumente der vergangenenen Rundgänge findest du hier.

Agenda

Keine Termine

Aufbau Zeitung

 84 Zeitung

Die offizielle Zeitung des revolutionären Aufbaus. Mehr Infos zur aktuellen und ein Archiv mit vergangenen Ausgaben gibt es hier. Zudem bieten wir verschiedene Texte, die nur online erschienen sind und eine kleine Auswahl von einzelnen Beiträgen aus der Printausgabe.